Die Augusta Klinik beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit dem Aufbau eines Qualitäts-Managementsystems. Wir unterscheiden dabei die interne wie externe Qualitätssicherung. Die interne Qualitätssicherung wurde im Jahre 2009 intensiv begonnen, sie fand ihren vorläufigen Abschluss in der Zertifizierung nach IQMP im Dezember 2011(siehe auch unter Rubrik "Neues" - "Zertifizierung". Daneben erreichte die Augusta Klinik die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 2008. Diese wird jährlich in einem Überwachungsaudit überprüft.

Im Rahmen der externen Qualitätssicherung hat sich die Augusta Klinik im Jahre 2006 entschlossen an dem Programm EVA-Reha teilzunehmen. Dieses Programm wurde vom medizinischen Dienst der Krankenkassen Rheinland-Pfalz entwickelt und den orthopädischen Rehakliniken zu Verfügung gestellt. Die Teilnahme ist freiwillig und es erfolgt eine Messung der Gesundung des Patienten über verschiedene differenzierte Scores. Durch die Sammlung der Daten und der jährlichen Auswertung dieser sowie der anonymisierten Gegenüberstellung zu anderen Kliniken, kann sich die Augusta Klinik über ihre Ergebnisse informieren. Die Ergebnisse werden in einem interen Qualitätsbericht jährlich erläutert.

Seit 2012 hat die Augusta Klinik an der verpflichtenden Zertifizierung QS-Reha® der gesetzlichen Krankenkassen teilgenommen. Das QS-Reha®-Verfahren ist ein etabliertes Verfahren der externen Qualitätssicherung. Er werden regelmäßig vorgebene Standard der medizinischen Indikation in der Klinik geprüft und mit den Ergebnissen der standardisierten Patientenbefragung durch ein externes Institut zusammengefasst. Somit unterliegt die Augusta Klinik einer ständigen Qualitätskontrolle. Nähere Information finden Sie unter dem Link http://www.qs-reha.de/startseite/startseite.jsp .